selbstdarsteller.org

Selbstdarsteller.blog

My bonnie is over the ocean


Wenn man den Routenplaner Google Maps nach dem kürzesten Weg von Berlin nach New York befragt, dann sieht die Route vernünftigerweise etwa so aus:
(c) Google

Die detaillierte Wegbeschreibung links führt einen dann in kleinen Schritten nach New York, direkt vom Alexanderplatz zur Freiheitsstatue. Konsequenterweise wird einem empfohlen, ab Le Havre (Punkt 40) zu schwimmen.

Soweit noch nicht sonderlich ungewöhnlich, schließlich muß das auch mal jemand machen. Wieso aber ist die Schwimmstrecke auf dem Rückweg deutlich kürzer?

Nachtrag: Hab's schon... Auf dem Rückweg sind die Entfernungsangaben in Meilen, nicht in Kilometern. Die angegebene Strecke ist also hin und zurück gleich lang.

18.4.07 13:18


G.A.S.

Gewissermaßen als Nachtrag zum letzten Beitrag: mit einer Fuji S5pro wär das nicht passiert:

Fieses Rauschen in den dunklen Bildteilen (selbst bei Webauflösung schon sichtbar) und gleichzeitig der völlig überstrahlte Kopf bei der Sängerin...

Wie gesagt, nach allem, was ich bisher so gelesen habe: mit einer Fuji S5pro wäre das nicht passiert...

Gut, man hätte auch mit der D200 die Überstrahlung vermeiden können, indem man ein oder zwei Blenden kürzer belichtet hätte, aber das hätte das Rauschen in den dunklen Bildteilen umso schlimmer gemacht...

18.4.07 03:52


Brüllfrüchtchen


Stille Post


Unter anderm meine Kapelle Karambole hat (nebst andern) am Samstag das einigermaßen gefüllte HdJ gerockt. Gut an der Sache: mal wieder live spielen, bei uns war am meisten los (na gut, wir waren auch die einzige Mainzer Band), es hat Laune gemacht -vor allem selbst zu spielen, aber auch die erste Band war ganz geil- und überhaupt.

Schlecht an der Sache: es gab kein Bier. Naja, schon, aber nur aus Kulanzgründen zwei Bons pro Nase vom HdJ, weil die Veranstalterband zu dumm/geizig/verpeilt (nicht zutreffendes bitte streichen) war, Bändbier zu besorgen... Glücklicherweise profitiert nicht der HL am Bahnhof als bisher einziges Mainzer Geschäft vom neuen Ladenschlußgesetz (oder wie das heißt), sondern auch der suchtende Metaller, so daß wir auf eigene Kosten noch fix einen Kasten für die darbenden Bändkehlen der Südfrüchtemetaller (und Freunden) besorgen konnten.

Achja, Bilder gab's natürlich auch. Dankeschön nochmals an Mary und Sarah, die während unseres Auftritts mit meiner Kamera auch schöne Bilder fabriziert haben.

Dennoch, Notiz an mich selbst: nächstes mal den Dauerfeuermodus ausschalten, bevor die Kamera in fremde Hände geht.

18.4.07 03:42


Poser vor dem Heern

Wir waren auf der Musikmesse, wie man sieht..

12.4.07 14:28


Die dicke Berta

Wenn ich mir sowas mal kaufen sollte, dürft ihr mich erschießen:


28.3.07 15:14


Selbstdarsteller.org-Benutzer sind schlau!


Zumindest benutzen sie laut Browserstatistik meines Provider zum weit überwiegenden Teil vernünftige Brauser: Mozilla 5.5 und 4 kommen zusammen auf rund 60 Prozent, Opera auf immerhin zehn Prozent, "Marktführer" Internet Explorer auf schlappe 29%, jeder hunderste kommt mit einem andern Browser hierher, wahrscheinlich irgendwas Linuxmäßiges oder Safari oder so...


Ich bin stolz auf euch! ;-)

28.3.07 02:56


Rückmeldung

Tja, das war's dann wohl auch mit dem guten Vorsatz von wegen Photo der Woche, aber man kommt ja zu nix. Dafür gibt's jetzt erstmal mein Lieblingsphoto vom Pungent Stench-Gig letzte Woche:


Nicht nur ein schönes Bild, sondern auch Zeugnis meiner neuesten Erwerbung: dem Peleng 8/3,5-Fisheye-Objektiv, mehr dazu hinter dem Link (der Text und die Bilder dort sind auch von mir).


Ansonsten, wer's nicht mitbekommen hat, auch ganz viel neues in der Kategorie Musik, die andern Kategorien schleifen derzeit ein bißchen. Nicht, daß es da keine neuen Bilder gäbe, aber ich komm nicht dazu, die einzupflegen...


So, in Kuhzunft regelmäßiger... Versprochen. :-)

28.3.07 02:52


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Kategorien im Blog:

Pauschales
Photo der Woche
Photokrams
Pivosophisches

Gratis bloggen bei
myblog.de